Schwimmbad im Moos, Bio-Bad Schlieren

Bäder Schwimmbäder Kt. Zürich

Freibad Möösli Schlieren
Schlieren Freibad im Moos Bio-Bad
Freibad Moos Schlieren Freibad Schlieren Sprungbecken Freibad Schlieren Kletterwand Schlieren Schwimmbad Moos
Schlieren Schwimmbad Moos Schlieren-Schwimmbad_Moos Schlieren Freibad
Die Bilder vom Schwimmbad Schlieren sind vergrösserbar. Die untersten 3 Bilder sind noch vom alten, klassischen Freibad vor der Sanierung.


Schwimmbad Im Moos, Schlieren auf einer grösseren Karte anzeigen
Schwimmbäderkarte des Kantons Zürich

Freibad

50-m-Schwimmerbecken mit 3/4 Bahnen
Nichtschwimmerbecken angegliedert
Kinder-Planschbecken
Sprungbucht mit Sprungturm, 1- und 3-m-Sprungbrett, Kletterwand
65-m-Rutschbahn, separates Auffangbecken
Spielplatz mit Spielgeräten

Extras 

Geheiztes Badewasser, Blockheizkraftwerk mit Biogas
Sonnenschirm- und Liegestuhlverleih
Schach- und Mühlefeld

Events 
 
 
Kurse

«Kino am Pool» - Openair Kino
Vollmondschwimmen mit Musik und B.B.Q Grill
Poolparty
Aquafit-Lektionen
Schwimmkurs für Kinder und Erwachsene

Sport

Spiel & Sport:
Tischtennis
Beach-Volleyballfeld
Der Sportplatz Moos kann an schulfreien Tagen von den Badegästen benutzt werden

Tipp

Bad Oeffnungszeiten

Öffnungszeiten:
Bis Mitte Juni: 09.00 - 19.00
Mitte Juni bis Mitte August: 09.00 - 20.00
Mitte August bis Ende September: 09.00 - 19.00

Jeden Dienstag ab 06.30 Uhr zum Frühschwimmen geöffnet. Nur bei schöner Witterung, Tel. 044 730 81 31 gibt Auskunft.

Die Badesaison beginnt bei schöner Witterung Ende April.
Saison 2014: Eröffnung 25.4.2014

Eintritts Preise

Eintrittspreise, Einzel-Eintritt, :
Erwachsene: 7.00, Abendeintritt ab 17:30 Uhr: 3.50
Kinder/Jugendliche (6 bis unter 18 Jahre), Auszubildende: 3.50
Preise für Abos, Saisonkarten etc. finden Sie auf der Schlienemer Webpage des Bades (Link unten).

Beim Eintritt bekommen Sie ein Armband. Damit können Sie das Bad kurzzeitig verlassen, z.B. um die Spielwiese auf der gegenüberliegenden Strassenseite zu benutzen.

Bad-Restaurant

Kiosk und Schwimmbad-Restaurant. Zutritt ins Restaurant ist auch ohne Eintritts-Gebühr möglich.

Bad Anfahrt

Anfahrt mit ÖV: Bus 31 bis Haltestelle Schlieren Wagonfabrik, stadtwärts Sonnenhofstrasse hochgehen.

Route

Anfahrt mit Auto: Schlierenstrasse stadtauswärts fahren. Das Freibad ist mit Signet ausgeschildert.

Parkplatz

Parkplätze finden Sie direkt vor dem Bad. Mit Eintrittsschein in die Badi ist die Parkerlaubnis in der Blauen Zone inbegriffen.

Adresse

Schwimmbad Im Moos
Schulstrasse 48, 8952 Schlieren

Telefon

Tel. 044 730 81 31

www

Schwimmbad Im Moos, Schlieren Online

f

Das Schlieremer Schwimmbad ist mit Jahrgang 1948 das älteste Freibad im Limmattal. Mehrere Elemente der Badeanlage stehen unter denkmalpflegerischem Schutz, das Bad wurde seinerzeit von den renommierten Architekten Haefeli Moser Steiger geplant.
Vor der Badesaison ’11 wurde die Badi totalsaniert, wofür die Stimmberechtigten einen Kredit von 6 Mio. bewilligte.
Die architektonisch wertvollen Gebäude (und auch die kleine Brücke über die Becken) bleiben erhalten, und die Wasseraufbereitung ist auf biologisch umgestellt worden. Verantwortlich für die Generalplanung der Aussenanlage war der Ingenieur Rainer Grafinger des Planungsbüros BioNova, Gelsenkirchen.

Der Bademeister dosiert nun in der Badi Schlieren nicht mehr pH-Wert und Chlorgehalt, er widmet sich der Pflege der Aufbereitungsbecken. Das Badewasser wird in drei speziellen Regenerationsbecken im oberen Bereich des Schwimmbades mit Hilfe von natürlichen Filtern, Pflanzen und Mikroorganismen gereinigt.
In Bio-Bädern kann es zu Trübungen des Wassers kommen, die sind aber nicht gesundheitsschädigend. Wöchentlich wird durch ein externes Labor eine bakteriologische Prüfung des Wassers durchgeführt.
Die Idee des Öko-Pools ist nicht neu. Seit 2000 ist die Bio-Badi Biberstein in Betrieb, das Naturbad Breitenbach, und die Naturpools im Bad Geiselweid in Winterthur und im Milandia Greifensee folgten ein paar Jahre später.
Heute schwimmen Sie im Möösli in grünlich schimmerndem Wasser statt in blau ausgekleideteten Becken, aber nicht etwa zwischen Schilfstengeln und über Sandboden. Für die Badbesucher änderte sich nicht viel. Die ökologische Aufbereitung des Badewassers bedingt aber, dass die Badenden so sauber wie möglich ins Wasser steigen. Nur so kann bei hohen Besucherfrequenzen die Wasserqualität garantiert werden. Die Anlage ist für eine Spitzenfrequenz von 2000 Besuchern ausgelegt, das Duschen vor dem Baden ist aber dringend vorzuschreiben. Neben den Bassins wurden extra Warmwasserduschen eingerichtet.
Fragen und Antworten zu der Bio-Badanlage finden Sie im Schwimmbad-Flyer (pdf) von 2011.

© Schweizer Schwimmbad-Verzeichnis

Erfahrungsberichte, Bewertungen:

+---- 22.7.14: Daaaaaas Schwimmvergnügen schlechthin! Genau das brauche ich, einen grünen Moosglitschbelag im Becken. Die dauernd kreisende Libelle war sicher ein Highlight aber der Hygienefaktor ist bei mir deutlich höher bewertet. So wie auch in herkömmlich aufbereiteten Schwimmbecken wird das 'obligatorische' Duschen von Vielen sowieso ignoriert und von der Badeaufsicht nicht konsequent durchgesetzt. War einmal da und habe mich fürchterlich geekelt habe aber meine Schwimmeinheit durchgezogen. Würg, niemals wieder! Ist eine Zumutung! Ursula

17.8.13: Gelungener Freibad-Kino-Abend gestern! Gemütlich, guter Film. Gerne wieder nächstes Jahr!? D.S.

15.8.13: Eine unnötige Idee, dieses Bio-Bad. Wer ein Bio-Bad will, soll doch in einen natürlichen Fluss oder See schwimmen gehen. Dies alles ist eine Geldverschwendung. Vorallem bei den jüngeren Besuchern die hauptsächlich in der Badi sind, ist so ein Bio-Bad eine ziemliche Verschlechterung. Schade um die Besucher und das verpuffte Geld! In Beringen soll auch so ein Bio-Bad entstehen. Schon jetzt gibt es mehr schlechtes als gutes zu hören. Schade um die schöne Beringer Gwaage-Badi :( top Shargi (15 Jahre)

+++++ 4.7.13: Ein ausserordentliches Erlebnis dieses Bio-Bad: das Wasser fühlt sich an wie Seewasser, weich, grün, riecht wohlig nach Natur, die Atemwege sind auch nach langem Schwimmen nicht gereizt wie das bei Chlorbädern üblich ist. Privilegiert ist, wer dieses schöne Bad öfters nutzen kann. Eine gelungene Sache! A. Gutzwiller

++++- 17.6.13: Mir hat das Bio-Wasser-Schwimmbad sehr gefallen. Oben in den Klärbecken auch Libellen und Wasserlilien entdeckt. Gegen 16 Uhr bei diesem sommerlichen Wetter nicht verwunderlich ein grosser Menschen-Ansturm. Alle Sonnenschirme schon vermieten. Ist doch ein Erfolg. P. Jakob

+---- 7.9.12: Einfach nur schade! Eine der modernsten und besten chloranlagen wurde für ein öko-plantschbecken geopfert. der grill musste einem riesigen, dunklen restaurant-bereich weichen... möösli ist für mich und meine kinder leider gestorben. zu teuer, zu grünes wasser das gleich riecht, wie das in der limmat, teurer eintritt, unbequeme komische eintrittsbändel, die man um das handgelenk verpasst bekommt, ob man will oder nicht... ganz komische strategie und management... eine mischung von sp (wasserbereich) und totaler abzocke (kommerz) im restaurantbereich. schade dass man alles was mal gut und beliebt war, verhunzen muss! jeder schlieremer, der damals "ja" gestimmt hat, sollte eine jahreskarte kaufen müssen! Dani H. (Anm. Text gekürzt)

+---- 27.6.12: Das Wasser in der Badi - bei der Eröffnung sah das Wasser noch gut aus, auch wenn es von der Farbe her Grün ist. Nach nicht einmal 1 Woche bildeten sich schon kleine Moosflecken am Beckenrand und nun ist schon das ganze Wasser davon befallen. Meiner Meinung nach kann man das den Gästen nicht zumuten. Besser ist es, wenn man an die Limmat schwimmen geht - besseres Wasser und auch noch gratis! Schade um die Badi von früeher! Markus

2.6.12: Die Bademeister belästigen einem in dem sie jede Sekunde kontrollieren ob jemand ein Band an hat - echt nervig dieses Ding! sara

++++- 24.8.11: Das "Möösli" hat den 1. Ansturm bewältigt! Was kann die Crew dafür, wenn einer "schnudelig" ins Wasser geht und Bakterien verteilt. Gott sei Dank wird das Wasser jeden Tag kontrolliert! Der Bademeister müsste mehr auf das obligatorische Duschen achten. Allen eine schönes Badevergnügen, jetzt in der HEISSEN zEIT WIEDER BIS 20.00Uhr :-) Markus

+++-- 22.8.11: Find es schade das nicht darauf geachtet wird, das Leute OHNE Kinder beim Kinderbecken sitzen müssen und den Müttern den Schattenplatz für Ihre Kinder nehmen. Wäre froh wenn man da bisschen Kontrolle machen könnte. Denn nicht jede Mutter kann das Kind begleiten, und da wär man froh einen Platz zu haben beim Kinderbecken. Sonnenschirme gegen Depot wären nicht schlecht, Ansonsten zufrieden. S.A.

++--- 22.8.11: Das Wasser ist nicht sauber, über 3/4 der Jugendlichen die mit mir in der Badi waren, war am Abend übel! Das Wasser stinkt! der Umbau ist noch nicht fertig & wird wollen die alte badii schliere zurück ! Es war die beste badi im kanton zürich doch jetzt ist es absolut die schlechteste, bitte ändert die Reinigung des Wasser so schnell wie möglich! Sane

Es gab noch weitere ähnliche Einträge zu diesen Vorfall. Gemäss Radioberichten und einem Artikel im Tages-Anzeiger vom 24.8.12 sind bei Probennamen des kantonalen Labors im Nichtschwimmer- und im Planschbecken zu viele Kolibakterien gefunden worden (ca. das 3-fache des zulässigen Grenzwertes). Kolibakterien können in Durchfall und Erbrechen auslösen. In nachfolgenden Messungen lagen die Werte weit unter dem Grenzwert. Bei der übermässigen Belastung soll es sich um einen Ausnahmefall handeln. Die Ursachen sind noch unbekannt. D.S. Badi-Info

++++- 20.8.11: Das Möösli war schon immer ein kühles Vergnügen, das war auch vor 30 jahren schon so... (Schwimmunterricht in der Schule morgens um 9:00) :-) Chrigel

17.8.11: Das Bad ist schön geworden,wenn auch noch nicht fertig, darum ist der Eintrittspreis von 7.- SFR zuviel! Die Garderobe ist gar mickrig ausgefallen und den Grill haben wir nirgends gefunden! Das 1 Metersprungbrett nervt, es knallt bei jedem Sprung und zwar heftig! Die so gross angekündigten Liegestühle waren bereits defekt! Vielleicht schaun wir nächstes Jahr wieder mal vorbei und werden positiv überrascht. Barbara

++++- 4.8.11: Das "Möösli" ist nach Umbau und Umstellung auf voll biologisches Wasser (ohne Chlor) seit dem 16. Juli 2011 wieder eröffnet... ;-) Fred

28.5.09: Das Bad war top, leider ist es nicht mehr wirklich geheizt (20°C Ende Mai brrrr), die Garderoben wurden zum Nachteil renoviert.... Silvano

29.06.09: Mit gerade mal 22°C ist das Badewasser "saukalt", habe nach ca. 50 min. immer noch den "Kuhnagel" in den Fingern! Bitte heizt etwas mehr, sonst ist die Badi "dä Hit"! Denise I.

 

Beitrag schreiben, Korrekturen melden (Anfragen bitte nur telefonisch) zum Schwimmbad Im Moos:

Ihr Text:

Ihr Name:

Bewertung des Bades: +-