Schwimmbad Fohrbach – Frei- und Hallenbad Zollikon

Bäder Schwimmbäder, Freibäder Kt. Zürich

Bäder Hallenbäder der Schweiz / Kt. Zürich

Zollikon Schwimmbad
Zollikon Schwimmbad
Zollikon-Schwimmbad-Fohrbach
Zollikon Schwimmbad Zollikon Schwimmbad Zollikon-Freibad-Fohrbach Zollikon Fohrbach Schwimmbad

Im Hallenbad:
Zollikon Hallenbad Fohrbach
Zollikon-Hallenbad-Fohrbach Zollikon-Schwimmbad-Fohrbach
Die Bilder vom Schwimmbad Fohrbach sind alle vergrösserbar.

Freibad

Freibad:
50-m-Becken mit 8 Schwimmbahnen
Nichtschwimmerbecken mit kleiner Rutsche und ca. 10m lange Rutsche von dem grossen "Piratenschiff" ins Nichtschwimmbecken
Planschbecken mit kleiner Rutschbahn u. Sonnensegel
Kinderspielplatz mit vielen Spielgeräten

Eine Sprunganlage gibt es nicht im Freibad.
Das Badewasser ist mit Wärmepumpen bis auf 24°C beheizbar.

Hallenbad

Hallenbad mit 4 Becken
42-m-Rutschbahn
Sprudelbucht
Massagedüsen
Schwallbrausen
Tarzanparcours
Kleinkinder-Bereich

Extras 

Sauna, Dampfbad
Solarien
Massagen
Badeshop mit Badeartikeln
Sonnenterrasse mit Schach- und Mühlespielfeld

Tipp

Bad Oeffnungszeiten

Öffnungszeiten Frei- und Hallenbad:
Montag 12:00 - 20:30
Dienstag 06.30-20.30
Mittwoch 06.30-20.30
Donnerstag 06.30-20.30
Freitag 07.00-17.30, Freibad bis 19.30
Sa/So, allg. Feiertage 08.00-17.00, das Freibad kann am Wochenende bei schönem Wetter max. 1½ Stunden länger geöffnet bleiben.

Die Freibadsaison dauert von Mitte Mai bis Mitte September.
Saisonschluss 2014: 14.8.2014
Saison 2015: Eröffnung n.a.

Eintritts Preise

Eintrittspreise Schwimmbad&Sauna, Einzeleintritt/10-er-Abo, Stand 21.9.14:
Preis für Erwachsene: 9.00 (+Sauna 20.00) / 72.00
Kinder/Jugendliche (6 bis 19 Jahre): 5.00 (+Sauna 11.00) / 40.00
Es sind Halbjahres- und Jahresabos erhältlich.

Bad-Restaurant

Cafeteria im Hallenbad, Kiosk im Freibad. Grillzelt.

Sport

Spiel & Sport:
Separate Sportwiese, Fussballrasen
Beach-Volleyballfeld
Tischtennistische
Kurse für Aquafit, Aquagym, Wasserfitness, Schwimmkurse, Säuglingsschwimmen

Anfahrt

Anfahrt mit ÖV: Tram 11 bis Realp, Richtung «Altersheim» gehen, bei erster Gelegenheit talwärts, an Witellikerstrasse links halten.

Route

Anfahrt mit Auto: Das Bad ist in Zollikon ausgeschildert: "Fohrbach"

Parkplatz

Autoparkplätze an der Bergstrasse (am Südende des Bades)

Adresse

Schwimmbad Fohrbach
Hallen-/Freibad, Sauna und Fitnesscenter
Witellikerstrasse 47, 8702 Zollikon

Telefon

Tel. 044 391 56 00

Map

Schwimmbad Fohrbach Zollikon auf Karte/Satellitenbild zeigen

www

Zum Seebad Zollikon

f

Badi-Portal der Schweiz auf Facebook

Wenn Sie befürchten, dass die Schweiz überaltert und ausstirbt, gehen Sie mal in die Badi Fohrbach! An einem Winter-Freitagnachmittag füllte sich das Hallenbad. Im Planschebecken war neben den Kinder- und Mütterköpfen nur noch wenig Wasser zu sehen. Die älteren Zöglinge hangelten wagemutig über den Tarzan-Parcours, standen vor der Rutschbahn Schlange oder federten auf den Sprungbrettern.
Das Bad zeigt sich dem Besucherandrang aber gerüstet, Die Garderoben sind gross und hell, Duschen und WCs waren pickesauber.

Im Sommer kommen zu den Hallenbadbecken noch die des Freibades dazu. Grosser Hit für die Kinder ist sicher das Piratenboot. «Piraten backbord voraus!» heisst es im Fohrbach. Das Schiff im Nichtschwimmerbecken ist ein Renner unter den Kids, und das Bad am Ortsrand von Zollikon wird entsprechend gut besucht.

Erfahrungsberichte, Bewertungen:

Durchschnittliche Wertung: 3,4 Sterne bei 72 Bewertungen

+++-- 19.7.14: Schwimmbad Fohrbach ist architektonisch und von seinen gebotenen Möglichkeiten ein schönes Bad. Es bietet Gelegenheit zum ausgiebigen Schwimmen, Spass für Kinder und Wellness im warmen Aussenbad. Architektonisches nicht gut gelöst ist der recht enge Duschbereich, in dem man sich bei hoher Belegung aneinander vorbeischieben muss, was nicht angenehm ist. Der Eintrittspreis für das Bad ist etwas zu hoch gegriffen, zudem das Bad leider im Dusch- und Umkleidebereich unangenehm schmutzig ist, so wie ich es bisher selten (nie) bei Bädern gesehen habe. Da ich regelmässig Gast bin, erlaube ich mir dieses Urteil. Ich war wirklich noch kein einziges Mal im Bad, ohne dass Schmutz, Haare, Papier, Pflaster oder ähnliche Dinge auf dem Boden lagen. Meine Beobachtungen haben gezeigt, dass diese Verunreinigungen innerhalb der ca. 90-120 Minuten, die ich üblicherweise im Bad bin, nicht entfernt wurden. Eine regelmässige, gründliche Bodenreinigung wäre bei dem recht hohen Eintrittspreis sicherlich angemessen. Ich lese aber bei den Bewertungen, dass bereits einige Personen auf die unzureichende Sauberkeit hingewiesen haben. Schade, dass diese Urteile nichts im Positiven bewirkt haben. Thomas Attin

++--- 18.6.14: Sehr schönes Bad, doch leider auch sehr teuer auch die Restaurantpreise sind nicht Familienfreundlich. Andres

10.6.14: Insgesamt ein tolles Bad. Mir scheint jedoch, dass im Wellnessbecken zu wenig kontrolliert und eingegriffen wird - oft sind Kinder unter 12 Jahren dort, die es nicht als Ruhezone sondern als Spielplatz betrachten. Katrin

21.5.14: @unternährer: bei korrektem crawl geht der Blick nach unten und nicht nach vorne, da kann es geschehen, dass ihnen jemand ohne Absicht die Füsse berührt, nehmen Sie es locker. Und ehrlich gesagt: Für Gäste, die an der Wende eine Bahn blockieren und ein Schwätzchen halten, habe ich auch nicht viel Verständnis, selbst wenn ich dann normalerweise eine Kurve schwimme.
Wenn Sie, wie Sie schreiben, dauernd verdrängt werden - könnte es eventuell sein, dass Sie auf der schnellen Bahn schwimmen und es nicht bemerkt haben? Erlebe das dauernd, dass gerade langsamere Zeitgenossen auf ihrer eigenen Bahn vor sich herdümpeln. Schnelle Schwimmer gehen normalerweise in die Bahn, wo schnell geschwommen wird, sie haben recht: Im Kreisverkehr hat es Platz für 5 oder mehr (und die schwimmen dann auch meist noch etwas radikaler).
Ansonsten: 1. Reden Sie mit den Leuten. 2. Wenns nicht klappt: Beim Bademeister/ Gemeinde Druck machen, dass eine Streckenschwimmerbahn für schnelle Schwimmer und eine für Aquafitter eingerichtet wird und dass das Personal die Gäste auch darauf hinweist und die Regelung durchsetzt. Funktioniert(e) in Meilen, Männedorf und Zumikon bestens. Die geforderte Beschwerdemöglichkeit gibt es schon längst, aber badi-info ist eigentlich der falsche Ort, das liest kaum jemand von der Badleitung. schnellschwimmer

++++- 19.5.14: Viele (im Training (?) sich befindende) junge Männer im Schwimmbad verhalten sich oft egoistisch und asozial. Verdrängen andere Schwimmgäste, z. B. so, indem sie Mitschwimmenden von hinten in die Füsse schwimmen, so, als ob sie nichts sähen durch ihre Schwimmbrillen. Auch Attacken durch Verdrängen bei den Enden sind sehr unangenehm! Das stresst. Ich (64) trainiere auch, besuche schon über 40 Jahre Hallen- und auch Schwimmbäder von Aussenanlagen. Die Erfahrung zeigt: Das Egoistentum, der Verdrängungs"kampf" haben massiv zugenommen. Mit Rücksichtnahme könnte nämlich auch zu fünft auf einer Bahn stressless geschwommen werden. Diesem Mangel müsste mit deutlichem entsprechendem Appell/einer Affiche in den Garderoben entgegengetreten werden. Beschwerdemöglichkeit schaffen (bei der Aufsicht). Unternährer

++++- 21.4.14: Das Fohrbach besuche ich nun neun Jahre. Seit ich 5 bin. Und es ist mein Lieblingsort. Ich liebe das Schwimmen. Es gibt für jedes Alter das passende Schwimmbecken. Kleine Babys haben ihr eigens Plantschbecken, Kinder können sich im nicht so tiefen Schwimmbecken vergnügen und dessen Eltern dürfen sich im kleine Sprudelbad entspannen. Für die jungen Leute, welche gerne etwas Sport treiben gibt es das tiefe Becken, mit mehren Bahnen. Dieses ist natürlich für jedes Alter gedacht. Und für solche, die es lieber warm und gemütlich haben, gibt es auch das Wellnesbecken, welches erst am 12 Jahren zu gelassen ist. Das zum Hallenbad, aber im Sommer sind die Schwimmbecken draussen auch geöffnet. Ebenso ein Baby-Platnschbecken mit Baby-Wasserfall, ein etwas tieferes mit coolem Piratenschiff und ein grosses, tiefes mit mehrern Bahnen. Im letzteren ist das Wasser aber ziemlich kalt. Aber auf jeden Fall erträglich und bei ganz heissen Tagen eigentlich erfrischend.
Negativ ist, dass die Garderoben nicht Geschlechter getrennt sind. Das ist auf jeden Fall ein Problem. Dafür sollte man eine gute Lösung finden und dabei natürlich auch die allein erziehenden Väter mit ihren Töchtern berücksichtigen. Z.b. 1 Frauen-/Mädchengarderobe, 1 Männer-/Knabengarderobe und 1 Familiengarderobe. Dabei wären natürlich die Garderoben alle etwas kleiner, Platz gibt es genügend! Und die Kabinen in der Familiengarderobe wären dann alle etwas grösser. Nur zwei grosse Kabinen (wie jetzt) sind zu wenig. Gruss schwimm_freaki

+++++ 23.9.13: Super Badi.... mach einem strengendem Arbeitstag genau das richtige zum entspannen!

++++- 22.8.13: Hammer bad und super leistungen. SD

++--- 31.7.13: Preis-Leistungsverhältnis stimmt nicht, zu teuer.

+++-- 28.7.13: Das Fohrbach ist ein schönes Bad, leider eines der einigen dass die SwissOlympic Card nicht akzeptiert. Schade dass man den Sport nicht fördert... Schwimmer aus Zürich

+++++ 20.7.13: Forbach ist super..... seit Jahren unser Treffpunkt. Einzig negative ist, dass die Preise jährlich erhöht werden. Sandro

+++++ 8.7.13: Ich gehe regelmässig ins Fohrbach. Die Angestellten sind super nett. Man sollte Kinder doch Kinder lassen und sie sollen sich doch austoben und plantschen was das Zeug hält man lebt schlesslich nur einmal. Ausländerfeindlich ist das Schwimmbad sicherlich nicht. Leider wird nicht von allen Menschen egal aus welchem Land immer etwas anderes unter Anstand interpretiert. Hier ist Anstand, Verständnis und Respekt gefragt auf ALLEN Seiten. Anna Kunz

+++-- 25.5.13: Ich finde das Bad im grossen Ganzen Ok. Ausnahme: Sauberkeit in Garderoben und Duschen könnte besser sein, vor allem wenn das Bad voll ist. Ein Tipp: wer seine Ruhe haben möchte kann das Bad an Randstunden besuchen, wie ich ;-) Bea

++++- 23.5.13: Wir gehen nun seit einigen Jahren in diese Badi (Mami und 2 Buben in die Schwimmschule). Ja, es ist laut. Aber das dürfen die kids doch? Manchmal ist der Boden in der Dusche, beim Föhnen und in der Garderobe nicht so sauber, aber damit kann man leben. Man muss nur schauen, wohin man tritt. Aber gestern muss ich sagen, war es sehr sauber, auch wenn es viele Leute gab. Was mich allerdings erstaunt, sind die etwas komischen Regeln. Kids dürfen erst ab 12 Jahren ins Wellnessbecken. Wir halten uns daran. Aber regelmässig entdecke ich Kinder (offensichtlich unter 12 J.) darin und niemand sagt was. Zudem heisst es auch, dass aus biochemischen Gründen Personen den Nassbereich nicht in Strassenkleider betreten dürfen, aber dennoch sehe ich regelmässig Mütter, die Ihre Kleinen in voller Strassenbekleidung in die Nasszone begleiten. Vielleicht gelten die Regeln nicht für alle gleich? Aber dennoch: es ist eine super Badi und wir wollen sie nicht eintauschen. Kompliment! Daniela Schmid

++--- 2.5.13: Schönes Bad, Garderobe jedoch super staubig und meist schmutzig! Eintrittspreis (9.-) und auch Restaurantpreise sind massiv zu hoch, was Familien gegenüber unfreundlich ist. Das Personal ist allgemein eher auf der gestressten und unfreundlichen Seite... Phil

++--- 28.4.13: Wellnessbecken: 09°°-10°° besetzte Düsen mit lautem Geschwätz, keine Kontrolle, ich und meine Frau verziehen uns zu den Liegedüsen um Ruhe zu finden. Promt kommt der Bade-Chef, reklamation von einem Badegast, zunahe gestreichelt! sofort zu unterlassen ?.
Diese reklamierende Person sollte an einem Mittwoch Mittag (Schüler) oder am Donnerstag Mittag (Erwachsene Heilp.Schule Forch), baden, um zu sehen, dass gewisse Personen Ihre Lebensfreue, auch mit minimalen geschreie ausüben wollen, die Lehrer/inen sind OK und mahnen die Personen, d.h. müsste die Badeleitung das Kontrollieren und verbieten. Wollen wir Das? Meine Frau war schockiert über das Eingreifen des Bade-Chefs. Distanz vom Ehemann 1m, anfassen verboten! Ich verlange von der Badeleitung das Sie Regeln neu überdenkt, und das Rot beim Wellnessbecken Eingang bekannt gibt. Personen die rekl. sollten uns das persönlich sagen! M Weber-Bernegger 8008 Zürich (Anm. Text gekürzt)

+++++ 9.4.13: Fohrbach: alles tip top! vor allem dass personal und die sauna! mb M.Brunner Forch

++++- 5.4.13: Das Badepersonal im Fohrbach ist nicht zu beneiden. Leider muss ich immer wieder feststellen dass es Badegäste gibt, die absolut keinen Anstand haben. Gibt es keine Möglichkeit solch asoziale Zeitgenossen ein Hausverbot zu geben? Ich komme aber weiterhin ins Fohrbach, weil es ein Schönes und Attraktives Bad ist, mit sehr netten und hilfsbereiten Angestellten. Ellen Krause 74.125.18.214

 

Weitere Bad Bewertungen und Ansichten zum Schwimmbad Fohrbach Zollikon

 

Beitrag schreiben, Korrekturen melden (Anfragen bitte nur telefonisch) zum Schwimmbad Fohrbach in Zollikon:


© Schweizer Schwimmbad-Verzeichnis