Strandbad Moossee

Freibad

Ausstattung und Angebot des Naturstrandbades Moosseedorf:

  • Abgetrennter Nichtschwimmerbereich
  • Sprungturm im See (ca. 1 und 3m hoch)
  • Floss
  • Kinderplanschbecken
  • Kabinen und Kleiderkasten (mit Münzdepot)
  • Duschen im Freien und in (wenigen) Kabinen

Schwimmhilfen, Gummiboote und Luftmatratzen sind nur im Nichtschwimmerbereich erlaubt. Das Schwimmen im Neopren-Anzug ist nicht gestattet.

Schwimmen Sport

Sport und Spiel:

  • Tischtennis
  • Kinderspielplatz

Bad-Restaurant

Ein Badi-Restaurant mit teilweise überdachter Terrasse und Sonnenschirmen sorgt für das leibliche Wohl der Badegäste.
Zur Homepage › restaurant-strandbad.ch

Wasser-Temperatur

Die Wassertemperatur im Moossee:

Zeiten

Öffnungszeiten: Winterpause

Mai bis Mitte Juni 09.00 – 20.00
Mitte Juni bis Mitte August 09.00 – 21.00
Mitte August bis Mitte September 09.00 – 20.00

Bei schlechtem Wetter und ausserhalb der Betriebszeiten keine Badeaufsicht, baden auf eigene Gefahr.

Saison 2018: Eröffnung am jeweils am 2. Samstag im Mai, Saisonschluss So, 16.9.2018

Eintritt Preise

Eintrittspreise in CHF,Saison 2018:

Tarife für: Einzel Saison*
Erwachsene 5.00 60.00
In Ausbildung, AHV 3.00 45.00
Schüler 2.00 25.00

* Plus CHF 10.- Depot.
   Rabatte für Einheimische

Die Preise für 12er-Abos, Kabinen etc. finden Sie auf der Preisliste (pdf)

Abos lassen sich im Webshop oder an der Strandbadkasse verlängern. Das Abo kann nicht mehr auf der Gemeindeverwaltung bezogen werden.
Mehr Infos » badshop.moosseedorf.ch/de/

Bahn

Anfahrt mit ÖV: Von den RBS Haltestellen Moosseedorf, Schönbühl oder Shoppyland sind es zu Fuss nur fünf Minuten bis zum See.

Route

Anfahrt mit dem Auto via Autobahn Zürich-Bern, Richtung Biel, Autobahnausfahrt Schönbühl/Moosseedorf, danach Richtung See.

Parken

Parkplätze stehen vor dem Bad zur Verfügung. Das Parking ist gebührenpflichtig (zentrale Parkuhr).

Adresse

Strandbad Moossee
Badweg 23, 3302 Moosseedorf

Bad Telefon Nr.

Tel. Bad 031 859 03 23, Tel. Restaurant 031 859 17 17

@

f

Badi-Portal der Schweiz auf Facebook

Man kann davon ausgehen, dass schon vor mehr 6000 Jahren im Moossee gebadet wurde, sind doch auf dem Areal der heutigen Badeanlage Reste einer steinzeitlichen Pfahlbausiedlung und sogar ein Einbaum gefunden worden.

Die Geschichte des Strandbades geht zurück ins Jahr 1924, als beim Seeauslauf der erste offizielle Badeplatz errichtet wurde. Die Anlage wurde mehrmals umgebaut und erweitert. Auf die Badesaison '12 hin wurde das Bad komplett neu gestaltet. Die Planung oblag dem Landschaftsarchitekturbüro Moeri und Partner AG.

Gebadet wird im Naturschutzgebiet Grosser Moossee. Die Vorschriften der Schutzverordnung der kantonalen Gesetzgebung bringen gewisse Einschränkungen mit sich. So sind z.B. Schwimmhilfen jeglicher Art, Gummiboote und Luftmatratzen nur im Nichtschwimmerbereich zugelassen. Auch ist das Schwimmen im Neopren-Anzug im Moossee nicht gestattet. Und für Haustiere gilt: kein Zutritt.

Auf dem Moossee kann in kalten Wintern Schlittschuh gelaufen werden. Offiziell gibt es allerdings weder eine Freigabe noch eine Messung und Bekanntgabe der Eisdicke. Die Gemeinden Moosseedorf und Urtenen-Schönbühl lehnen jede Verantwortung und Haftung ab.

Strandbad Moossee
Seebad Moossee
Sommerstimmung am Moossee – die Bilder aus dem Strandbad sind vergrösserbar.
Weitere Fotos des Bades finden Sie unten auf der Seite...


Strandbad Moossee auf grösserer Karte anzeigen

Schwimmbäder-Karte des Kantons Bern

Architektur Strandbad Moossee Moossee Strandbad Moossee Strandbadi Moossee Strandbad Moossee Strandbad Moossee Floss Moossee Floss Moossee Sprungturm Moossee Sprungturm Moossee Strandbad Moossee Panorama Moossee Freibad Moosseedorf-Strandbad Moossee Moosseedorf Moosseedorf-Schwimmbad Moosseedorf-Seebad Moossee Strandbad-Planschbecken Moosseedorf Strandbad Architektur Strandbad-Restaurant Moossee Strandbad Moosseedorf 1939 Plakat

Erfahrungsberichte, Bewertungen:

Strandbad Moossee - durchschnittliche Wertung: 3,4 Sterne bei 13 Bewertungen

4.7.18: ich arbeite in der Nähe und wollte wissen, ob Hunde im strandbad erlaubt sind? lg jeannette
» Leider nicht, kein Zutritt für Hunde und andere Haustiere.

28.5.18: Ist Stand up paddeln im Nichtschwimmerbereich erlaubt? Laura
» Kann ich mir nicht vorstellen, aber klären Sie das besser telefonisch: 031 859 03 23

27.5.18: Für Stadtberner sind die unflexiblen Eintrittsregelungen schon recht befremdlich. Wer im Restaurant etwas essen will und einen 3 Jährigen schnell plantschen lassen, bezahlt 5 Franken für das Betreten des Rasens. Kinder sind zwar gratis aber die Obhut obliegt den Eltern und damit dieser nachgekommen werden kann, muss man die Restaurantzone kostenpflichtig verlassen. (Anm.:Text gekürzt). Milla

25.5.18: Es sollte mehr Schattenplätze haben. Es wäre gut, wenn man mehr Bäume pflanzen würde, die Schatten spenden. Iris Schädeli

++++- 9.10.17: Über den Automaten am Eingang lässt sch sicher streiten, ein wunderschönes Bad, was aber fehlt und unbedingt geändert werden muss sind die fehlenden Duschen beim Seeeinstieg, dadurch ergibt sich immer ein Sonnencreme-Teppich im See was ökologisch sehr bedenklich ist da sonst viel wert auf die Natur gelegt wird. bitte um überprüfung an die zuständigen Stellen. Patrick

++--- 18.7.17: Es geht definitiv besser! Der neue Automat am Eingang ist mehr Schickane als Dienstleistung. (...) Das Restaurant ist in dieser Saison noch besser geworden und ist sehr zu empfehlen. KK .5.5.4.222 (Anm.: Text gekürzt, bitte kein Internet-Pranger)

17.1.17: Schlittschuh fahren. Wann ist es soweit? Andreas Förthmann
» Es gibt für den Moossee keine offizielle Freigabe der Gemeinden...

8.8.16: Aktuell sitze ich im Büro und denke darüber nach, gegen 17:45 in die Moosseebadi zu gehen und nebst dem in der Sonne liegen, mich an der Dusche anzukühlen. Allerdings wird mich der Gedanke um diese Uhrzeit CHF 5.- bezahlen zu müssen daran hindern. Mir ist natürlich bewusst, dass der Erhalt der Rasenfläche (?) finanziert werden muss, vielleicht besteht aber doch die Möglichkeit für 2017 die Preise anzupassen. Stand heute finde ich dies nicht in Ordnung, zumal die Parkplatz gebühren auch dazu kommen. Danke für die seriöse Prüfung dieses Anliegens! Beste Grüsse Marianne Schüpberg

+++-- 20.7.16: Ich finde es nicht in Ordnung Fr.5.- zu bezahlen und es gibt kein warm Wasser in der Dusche. Wenn man am Morgen schwimmt und es noch nicht so warm ist, sollte man warm Wasser haben. Regula Hostettler

19.7.16: Heute wollten wir den See und den Schatten unter den Bäumen geniessen am Moossee. Als wir den Eintritt bezahlt hatten, stellten wir fest, dass der gesamte Schattenbereich unter den Bäumen abgesperrt war. Sonnenschirme konnte man auch nicht mieten. Mit kleinen Kindern in der prallen Sonne liegen ist nicht so angenehm. Dass der ganze Bereich unter den Bäumen nicht genutzt werden kann, wurde beim Eingang nicht angeschrieben. Umso mehr unverständlich, dass der Eintritt nicht zurückerstattet wurde. Gar nicht kundenfreundlich. Bruno Martullo

+++-- 12.7.16: Ich schliesse mich hier einigen Beitragsschreiberinnen und Schreiber an. Die Moossee Badi ist ein sehr schöner Ort und gut unterhalten, dass dies sein Preis hat sehe ich ein ABER ich sehe nicht ein, dass ich am Abend, 3/4 Stunde vor Badi-Schluss noch den vollen Betrag bezahlen muss! (...) Ich zahle gerne den vollen Betrag wenn ich den Nachmittag im Bad verbringe aber für einen kurzen Abendschwumm finde ich es doch sehr speziell. Zumal man rund um den See keine wirkliche Alternative hat zum freien Einstieg in den See. Chris Turtschi

10.7.16: Ich war letzte Woche da, ich war keine Minute mit meinem Seesack im Wasser, wurde ich über Lautsprecher augefordert rauszukommen. Ich habe das ignoriert und mich in Ufernähe aufgehalten.5 Minuten später kam eine Angestellte mit Surfbrett angepadelt und hat mich nochmals aufgefordert, aus dem Wasser zu kommen.Keine Begründung, nur dass es nicht erlaubt ist. Wahrscheinlich dachte man ja, ich würde den Seesack mit Natel und Portemonaie dort zurücklassen,ihn so entsorgen.Ich war definitif das letze mal dort. Claudia
» Bitte obige Hinweise bzgl. Verbot von Schwimmhilfen u.Ä. beachten... D.S.

++++- 18.7.15: Das Bad ist sehr schön und definitiv zu empfehlen. Was ich mir noch wünschen würde, ist ein 5m Sprungbrett. Joshua

++++- 8.7.15: Schön wäre es, wenn das Bedienungspersonal vom Restaurant freundlicher wäre! Carmen

++++- 28.6.15: Endlich werden auch in einem Strandbad Grenzen gesetzt, wenn dies die Eltern vergessen... P. Bieri

8.6.15: Was mir gefällt , ist die lage, der see und das gute restaurant. Was mir negativ auffällt, sind die ewigen zurechtweisungen per lautsprecher. Viele leute um mich herum schütteln den kopf und nerven sich, und ich auch. Der kunde kommt ins bad, und zahlt, um sich zu entspannen und erholung zu finden und will keine wiederkehrende laute durchsagen hören. Das ist kundenunfreunlich und extrem nervtötend. Weise wäre es, wenn sie die bestimmungen auf einer grossen tafel vor dem einstieg anbringen, mit den erklärungen dazu. Ich wurde zb aus dem wasser geholt mit einem stoffbadekissen, mit der begründung, es könnten fremde bakterien von meinem kissen ins wasser gelangen und dieses wasser verunreinigen. Die kinder im nichtschwimmerbecken baden im gleichen wasser mit ihren schwimmhilfen. Ich finde, ein bisschen mehr freundlichkeit und kundenfreundlichkeit könnte nicht schaden. C. Meier

31.5.15: (...) Wenn man die Tochter für 10 Min. zum Wasser begleiten will, wohl gemerkt ohne Badeutensilien, hat man CHF 5.00 zu bezahlen. Ich habe in der CH noch nie so ein unflexibles Bad angetroffen (und ich war schon in einigen...) Patrick Iseli (Anm. Text gekürzt, es gibt keine Möglichkeit der Gegendarstellung)

+++++ 24.9.13: Ist das Bad jetzt noch zugänglich, und wenn ja, wie lange noch? (Dass es keine Aufsicht etc. mehr gibt, ist mir klar.) Eva Schär
»» Unserer Kenntnis nach ist das Badgelände ausserhalb der Betriebszeiten immer zugänglich. D.S. Badi-Info

+++++ 20.8.12: Vom Satellitenbild her habe ich eine "verschupfte" Badanstalt erwartet, eingezwängt zwischen Strassen und Shoppingcenters. Dem ist aber nicht so.
Das Strandbad bei Moosseedorf ist von der Stadt Bern her gut erreichbar. Das neue, in geschwungener Form angelegte Gebäude riecht noch nach frischem Holz. Einmal eingetreten sieht man fast nur noch grüne Natur. Das Holzgebäude vermittelt etwas Schrebergartenromantik, Garderoben, und WCs sind zweckmässig. Es gibt ein paar Warmwasserduschen, die Kabinen sind häufig belegt.
Die jungen Bäume auf der Wiese müssen noch etwas wachsen, sie werfen nur wenig Schatten. Am Seeufer stehen ein paar Bänke, auf denen man stundenlang verweilen könnte. Der Blick ins Grüne ist famos. Weil Attraktionen wie Rutschbahnen fehlen, geht es auch im vollen Bad recht ruhig und friedlich zu. Der gut frequentierte Sprungturm steht über der Seetiefe, distanziert von der Liegewiese. Unpassend: die vielen Lautsprecherdurchsagen wegen falsch geparkten Autos. Das Problem wird sich sicher leicht lösen lassen.
Die Bademeisterin nimmt ihren Job ernst, und pfeift auch mal ein paar Badegäste mit "Flügeli" zurück ans Ufer. Das Wasser hat 25°C, ein paar Algen sind nicht zu verleugnen. Der See ist gross, so dass man mal richtig schwimmerisch ausholen kann... D.S. Badi-Info

++--- 20.8.12: Soeben besuchte ich das Moossee Bad. Kaum 5 Sekunden im Wasser, wurde ich von der Bademeisterin (wohlbemerkt auf einem Surfbrett paddelnd) dazu ermahnt, mich unverzüglich mit meinen wasserdichten, roten Kleidersack in den Nichtschwimmerbereich zu begeben, da solche Objekte vom Naturschutz nicht gestattet seien (aber ein Surfbrett das min. 4x das Volumen beträgt ist ok)! ... Zudem sind solche Wassersaecke in der Aare Bern gestattet aber beim Moossee gelten fuer Stadtberner befremdliche Gesetze ... Wie denken Sie darueber? Natuerlich werde ich mich beim Buwal, bzw. bei der zustaendigen Stelle informieren zur Abklareung von Sinn & Tadel. Ich bitte um Kenntnisnahme & um eine Stellungnahme. Merci! Angela Milani
» Bitte beachten Sie, dass Badi-Info keine offizielle Website der Gemeinde ist. Falls Sie eine Stellungnahme der Verantwortlichen wünschen, wenden Sie sich bitte direkt an diese Stelle. Persönlich finde ich die Regelung gut, dass Auftriebshilfen über der Seetiefe nicht erlaubt sind - Bademeister ausgenommen - , Nachahmer können ev. wirklich nicht schwimmen. In der Aare schwimmen Sie übrigens auf eigenes Risiko. D.S.

++--- 19.8.12: Bei der Hitze heute wären Schattenstoren ideal gewesen. Wünsche kann man immer anbringen, aber schliesslich müssen sie auch finanziert werden. Seit dem letzten Jahr stelle ich eine riesige Verbesserung fest! Danke an die freundliche Bedienung! Hans Meier

18.7.12: das ist doch alles jammern auf sehr hohem Niveau! Leute, seid doch einmal glücklich mit dem was ihr habt! An die Betriebsleitung: Gratulation zu diesem wunderschönen Umbau! Oliver Fey

++--- 12.7.12: Das finde ich auch ! Interessant wäre auch einen Beachvolleyball Platz für die Jungs. Moises Russo

++--- 28.6.12: Das neue Strandbad ist schön geworden. Gratulation. Zwei Verbesserungsvorschläge hätten wir:
1. In der Garderobe fehlt ein Spiegel.
2. Was uns gestern Abend richtig störte, ist, dass wir um 20.00 resp. einige erst um 20.20 noch den vollen Eintrittspreis bezahlen mussten. Das ist ganz und gar nicht kundenfreundlich :-( Mindestens eine Reduktion ab 19.00 und/oder ab 20.00 Uhr Gratiseintritt wäre angemessen und ist übrigens in anderen Badeanstalten auch so! Zumal die Garderoben um 21.15 geschlossen werden; d.h. wenn man kurz vor 20.30 kommt, eine längere Strecke schwimmt, noch etwas im Rasen sitzt und sich trocknen lässt, ist es schnell mehr als 21.15 und eben die Garderoben geschlossen und dafür soll man noch 4.- bezahlen. Das verstehen wir ganz und gar nicht. Wir waren 9 Frauen und überlegen uns, ob wir ein ander Mal nach unserem Velotöurli wieder kommen sollen. Besten Dank. Bitterlin Petra (Anm. Text gekürzt)

Beitrag schreiben, Korrekturen melden zum Strandbad Moossee:

Ihr Name:
Bewertung des Bades oder Restaurants :


© Schweizer Schwimmbad-Verzeichnis