Brauiweiher Weisslingen/Agasul - von Bier und anderen trüben Gewässern

Freibad

Badeausflüger finden am Brauiweiher eine schmale Liegewiese am Seeufer und eine grössere, aber abschüssige Wiese am gegenüberliegenden Hang.
Neben Feuerstellen zum Grillieren gibt es keine weitere Infrastruktur.

Preise

Der Zutritt ist gratis.

Spiel und Sport

Ein grosses Fussballfeld gibt es am Westende des Weihers.

Baden mit Hund

Im Naturschutzgebiet müssen Hunde an der Leine gehalten werden

Bad Bewertung

Naturbad, wer's mag

Wertung

Die Strasse verläuft direkt neben der Liegewiese

Bad Anfahrt

Anfahrt mit ÖV: S3 nach Illnau (21 Min.), Bus Nr. 640 bis Weisslingen Brauiweiher (erste Haltestelle nach Agasul)

Route

Anfahrt mit Auto: In Illnau Richtung Weisslingen fahren

Anfahrt mit Velo

Anfahrt mit Velo wie oben, Steigung!

Wanderweg

Wanderung in 70 Min. via Sägerei (dem Holzgeruch folgen) - Hüenerbach (viel Schachtelhalm) - Tätschfelsen (mit kleinem Wasserfall) nach Agasul. Dann 10 Min. Richtung Weisslingen folgen, schon liegt der Brauiweiher in Ihrem Blickfeld.

Parkplatz

Öffentliche Parkplätze finden Sie am Westende des See. Der Parkplatz beim Restaurant ist ausschliesslich für Restaurantgäste.

Bad-Restaurant

Für das kulinarische Wohl liegt das Restaurant «Brauerei» nah beim Weiher.

Adresse

Anschrift des Restaurants: Restaurant Brauerei, Illnauerstrasse 32, 8484 Weisslingen

Telefonnummer

Tel. Restaurant: 052 384 00 79

Map

Brauiweiher Weisslingen auf Karte/Satellitenbild anzeigen

f

"Wo liegt Agasul?" Immer wieder bringen Geographielehrer damit ihre Schüler in Verlegenheit, die dabei an arabische Küstenstädtchen am Roten Meer denken. Damit hat das kleine Zürcher Bauerndorf nicht viel gemeinsam.
Die Entstehung des von Agasul in Richtung Weisslingen liegenden Brauiweihers verdanken wir dem Durst unserer Vorfahren. Von 1885 bis 1903 bestand an der Strasse von Weisslingen nach Agasul-Illnau die kleine Brauerei Wagner, an welche heute noch das 1891 eingerichtete Wirtshaus «Brauerei» und der «Brauiweiher» erinnern. Aus dem Weiher wurde das zur Kühlung nötige Eis gebrochen.
Bis Ende des 19. Jahrhunderts die ersten Brauereien Eismaschinen in Betrieb nahmen, blieb der Kampf ums Eis eine ständige Herausforderung. Die Walkeweiher in Winterthur z.B. waren dem «Haldengut» vorbehalten. Sie wurden ständig vertieft und ausgedehnt, aber nicht immer konnten die nahen Gewässer den Eisbedarf decken. Der milde Winter 1876/77 zwang gar dazu, das Eis vom Klöntalersee herbeizutransportieren.(80)

Gleich vorweg gesagt: Wegen dem Baden alleine würde ich nicht unbedingt bis hierher fahren. Auf der schmalen Liegewiese liegt Ihr Handtuch fast neben der Strasse. Es fehlen Toiletten und Duschen. Im Naturschutzgebiet ist Freizeitnutzung eingeschränkt: Hunde müssen an die Leine, Schwimmkörper sind verboten, ebenso das Baden in der westlichen Weiherhälfte, die als Sperrfläche ausgezont ist.
Das Wasser ist etwas trübe, manchmal kitzelt beim Rausschwimmen auch mal eine stachlige Alge am Bauch. Über die Wasserqualität des Brauiweihers wurden keine Ergebnisse publik gemacht. "Weil hier bisher keine Probleme aufgetaucht sind, dürfte die Wasserqualität gut sein", meint der Tages-Anzeiger vom 18.6.97. Das Seelein ist dann auch nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Weiher in Affoltern, der wegen Problemen mit Altlasten in die Medien geraten ist.(13)(16)
Auch an einem Mittwochnachmittag bei 26°C bleibt es hier aber recht leer und friedlich. Und die umliegende (Agrar-)Landschaft ist sehr schön und lädt ein für Spaziergänge und Wanderungen.

Naturschutz prägt das Gebiet rund um den Weiher und schränkt die Freizeitnutzung ein. Hunde müssen an die Leine, Schwimmkörper sind verboten, ebenso das Schwimmen in der westlichen Weiherhälfte, die als Sperrfläche ausgezont ist. Ob die Wiese am Hang zum Naturschutzgebiet gehört, wird mir nicht recht klar. Obwohl ein Schild warnt: "Besucher in ungenügender oder anstössiger Kleidung machen sich strafbar. Pol VO Art. 47", sitzen hier im hohen Gras zwei, drei nackte Hintern.

Ein einst geplantes Beachvolleyball-Feld konnte hier nicht gebaut werden. Die Anlage mit 220 Tonnen kalkarmem Rheinsand aus Deutschland steht jetzt auf dem Sportplatz Mettlen.(27)

Der Brauiweiher

Alle Leute von nah und fern
haben unseren Weiher gern.
Auch die Kinder gross und klein
wollen an dem Weiher sein.
Wenn's auch viele Algen hat,
ist's zum Schwimmen doch sauglatt.
Wenn das Wasser noch so trübe,
beissen Fische zur Genüge.
Blütteln nicht erlaubt! heisst hier die Regel,
doch daran hält sich nicht jeder Flegel.
Und im tiefsten Winter dann
dient der Teich als Schlittschuhbahn.

Nach einem Gedicht der 1. Sekundarklasse von U. Hürlimann, Schulhaus Berg, Weisslingen, 1989.(62)

Brauiweier Badesee
Brauiweiher Agasul Brauiweiher Brauiweiher
Sommerbilder vom Brauiweiher

Brauiweiher bei Agasul
Durch die leichte Muldenlage bleiben im Winter Nebelschwaden hängen und verdecken die Sonne. Darum ist der schnell zufrierende Brauiweiher gut zum Schlittschulaufen geeignet.

Erfahrungsberichte, Bewertungen, weitere Infos:

27.5.18: Es ist ein schönes naturgebiet wo man sich auch abkühlen kann im brauiweiher. liegefläche ist gut hinter stark bewachsenem bäumen und gebüsch von der strasse verdeckt.
Jetzt will die gemeinde diesen brauiweiher verschlammen lassen. somit ist es dann auch dahin mit dem naturschutz. anscheinend rentiert es nicht dieses idylische plätzchen zu erhalten für die zukunft und nächste generation. es wird dann vor allem bauzone werden. Liz fuosd

+++++ 3.8.16: schoener Badesee. Ona Bartkeviciute

7.7.13: Leider ist es so, dass die Wiese auf der anderen Seeseite, wo man immer FKK machen konnte gesperrt ist. Ich war schon vor 25 Jahren dort für FKK, weshalb man das heute gesperrt hat, ist schwer zu erklären. Die Gemeinde Weisslingen hat es zum Naturschutz-Gebiet erklärt und mit Verbots-Tafeln ausgeschildert. Gibt es eine Möglichkeit, dass diese FKK-Wiese wieder einmal frei gegeben wird zum baden? Albi

+---- 11.8.11: Diese Wiese südlich vom Weiher wurde gesperrt. Ganz einfach: Naturschutzgebiet, Betreten der Wiese und des Ufergehölzes verboten. Lagern und Feuer machen verboten.
Die nördliche Seite vom Weiher ist als normaler Badeplatz gestattet. (Kein FKK). Feller Rudolf

Beitrag schreiben, Korrekturen melden zu dieser Badestelle:

Ihr Name: Bewertung des Badesees: +-


© Schweizer Schwimmbad-Verzeichnis